Franz-Josef Vivegnis erhält die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz

Landrätin Dorothea Schäfer überreichte, im Auftrag der Ministerpräsidentin Malu Dreyer am 23.05.19 in einer Feierstunde die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz an Franz-Josef Vivegnis und würdigte somit seine jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit.
Sie machte in Ihrer Rede deutlich, dass es alles andere als selbstverständlich sei, so viel Freizeit zu investieren und wie wichtig persönliches Engagement für die Gesellschaft ist. Sie dankte Franz-Josef Vivegnis für seinen ehrenamtlichen Einsatz über so viele Jahre und für seine Zuverlässigkeit, Beständigkeit und für seinen Einsatz für die Jugendarbeit im Sport.

Als Gäste waren neben Familie, Vorstand, Freunden und sportlichen Wegbegleitern auch der Gau-Algesheimer Stadtbürgermeister Dieter Faust und der VG-Bürgermeister Benno Neuhaus gekommen und ließen es sich nicht nehmen Worte des Dankes an Franz-Josef zu richten und sein besonderes Engagement, und die Bedeutung für die Stadt Gau-Algesheim zu würdigen.

Franz-Josef Vivegnis ist seit über 50 Jahren als Übungsleiter und Trainer im Bereich Leichtathletik tätig, seit Gründung der LAV 1988, die er mit auf den Weg gebracht hatte, ist er bei den grün-weissen Gau-Algesheimer Leichtathleten nicht mehr weg zu denken.
Von 1999-2018 war er aktiv im Vorstand als Sportwart tätig, ist aufgrund seiner Erfahrung auch weiterhin ein wichtiger Ratgeber für unseren Verein und durch seinen unermüdlichen Einsatz ein Vorbild für die Jugend.

Er steht auch heute noch als Trainer drei mal in der Woche, bei Wind und Wetter auf dem Sportplatz und gibt sein Wissen und seine Leidenschaft für diesen tollen, vielseitigen Sport an die Jugendlichen weiter.
Aber nicht nur im Trainingsbetrieb setzt er sich in unserem Verein ein. Er organisiert und begleitet seit Jahren das jährliche Trainingslager, Ausflüge, Übungsleiterbesprechungen, Wettkämpfe. Als “regelfester” Kampfrichter ist er stets ansprechbar und zuverlässig auskunftsbereit. Vereinsinterne Wettkämpfe, auch Meisterschaften des Verbandes, liegen organisatorisch in seiner Hand.

Neben der vielen Zeit die er als Trainer und im Vorstand einbringt, kommen vor allem im Sommer die fast jedes Wochenende stattfindenden Wettkämpfe dazu. Leichtathletik ist sein Leben und auch wenn er selbst nicht mehr aktiv dieser Sportart nachgehen kann, so ist es ihm umso wichtiger junge Menschen dafür zu begeistern.

Die LAV’ler gratulieren Franz-Josef Vivegnis zu dieser besonderen Ehrung und Auszeichnung, durch das Land Rheinland-Pfalz, danken ihm herzlich für seinen Einsatz in unserem Verein und hoffen, dass er uns noch lange erhalten bleibt!

DSC_0002-0.jpg DSC_0007-1.jpg

Trainingslager in Erbach

Vom 22.-26.04.19 fuhren 18 Sportler/innen aus den Altersklassen U12-U18 mit 5 Betreuern zum Trainingslager in die Jugendherberge nach Erbach.
Dort fanden sie hervorragende Trainingsbedingungen vor. Die große Sportanlage liegt direkt neben der Jugendherberge, der dort ansässige Verein stellte großzügig Sportmaterialien, wie Startblocks, Hürden und Hochsprunganlage zur Verfügung, sodass einem ausgiebigem Training, nichts im Wege stand. Jeden Vormittag ging es auf den Sportplatz, und die Jugendlichen konnten intensiv in Kleingruppen trainieren. Auch nachmittags oder abends wurden noch Trainingseinheiten angeboten. Täglich wurde das örtliche Schwimmbad besucht um die müden Muskeln aufzulockern und sich beim ausgiebigen Toben noch mehr auszupowern.
Abends wurde gemeinsam gespielt, eine Stadtralley gemacht, fanastische Kampfsportarten erfunden, in Erbach gebummelt und Eis gegessen, oder einfach auf den Gemeinschaftszimmern gequasselt und gechillt.
Die Gruppe harmonierte trotz der großen Altersspanne hervorragend.
Das Trainingslager hat Trainern wie auch für Sportlern viel Spaß gemacht und war ein voller Erfolg. Welche Bedeutung es leistungsmäßig hat, wird die kommende Wettkampfsaison zeigen.

2. Platz für die LAV beim Sportabzeichen-Vereinswettbewerbs des Sportbundes Rhh.

In der Gruppe der Vereine bis 400 Mitglieder belegte die LAV Gau-Algesheim, mit 113 absolvierten Sportabzeichen im Jahr 2018, erneut einen tollen 2. Platz, der mit einem Preisgeld von 125,-€ dotiert ist.
Außerdem erhielt die LAV bereits zum zweiten Mal den Preis für den Newcomer des Jahres, da die Anzahl der abgenommenen Sportabzeichen im vergangenen Jahr erneut gesteigert werden konnten.
Dieser Preis ist zusätzlich mit 100,-€ prämiert.
Diese Auszeichnungen konnten zwei Mitglieder des Jugendausschusses am 15.05. in der Lotto Loge der Opel-Arena in Mainz entgegen nehmen.

Ein herzlicher Dank geht an den Jugendausschuss als Organisator der „Sportabzeichenabnahme für Jedermann“ und alle Sportabzeichen-Prüfer und Trainer in der LAV, die jedes Jahr mit viel Engagement im Trainings- und Wettkampfbetrieb die Ergebnisse sammeln, dokumentieren und einreichen.
Das Preisgeld von insgesamt 225,-€ wird in unsere Jugendarbeit z.B. in neue Sportgeräte investiert.

Wer Lust hat sein Sportabzeichen bei der LAV zu machen darf am 29.06. von 10-15.00Uhr auf die städtische Sportanlage kommen, dort findet die jährliche „Sportabzeichenabnahme für Jedermann“ statt. Die LAV und der Jugendausschuss freuen sich über Ihre Teilnahme! Sollte der Termin nicht passen, sprechen Sie uns gerne an. Das Sportabzeichen kann auch zu anderen Terminen abgenommen werden.

LAV wieder dabei

Kreis-Waldlaufmeisterschaften

Seit langem starteten erstmals wieder LAV-Sportler bei den Kreis Waldlaufmeisterschaften im Gonsenheimer Wald. Am 24.03.19 bewiesen die 4 Athleten der Altersklasse U14 über die 1100m ihre Laufstärke und zeigten dem starken Teilnehmerfeld und den stolzen Eltern, dass sich die zwei Sondertrainingseinheiten im Wald gelohnt hatten.
Die motivierten Sportlerinnen Chiara Leister (W13), Sofie Reitz (W12) und Theresa Ostermann (W12) gingen als erste an den Start. Trotz kleiner Rempeleien gelang allen drei ein guter Start, sie setzten sich durch und fanden ihre Position im großen Teilnehmerfeld. Nun begann für die ebenso aufgeregten Trainer und Eltern das Warten. Doch nach nur 3;40min waren die ersten Sportler zu sehen. Die drei LAV Läuferinnen hatten ihre guten Positionen halten können.
So legte Theresa Ostermann einen beeindruckenden Endspurt hin, überholte noch auf der Zielgeraden eine Gegnerin und sicherte sich einen guten 5. Platz mit 4;27min. Ebenso herausragend liefen Chiara Leister und Sofie Reitz, die ihre Zeiten aus dem Training unterboten und mit 4;45 und 4;46 kurz hintereinander ins Ziel kamen. Sie wurden mit einem guten 6. und 8. Platz in der jeweiligen Altersklasse belohnt.
Durch die guten Leistungen der Mädchen angespornt ging Elija Meillan (M12) hoch motiviert an den Start. Von Anfang an konnte er in der Führungsgruppe gut mithalten. Auch auf der Zielgeraden verteidigte Elija durch einen sehr guten Endspurt seinen 2. Platz, sodass er verdient mit einer neuen Bestleistung von 4;02 min. Vize-Kreismeister wurde.
Müde, aber glücklich und stolz machte sich das LAV-Team, um einige Wettkampferfahrung reicher, wieder auf den Heimweg. Nach diesem gelungenen Saisonauftakt werden die Sportler/innen mit viel Motivation auf die nächsten Wettkämpfe hinfiebern.

Hallenwettkampf Kinderleichtathletik

Am Samstag den 23.03.19 fand unser Hallenwettkampf für die Altersklassen Kids – U12 statt. Mit einer sensationellen Meldezahl von 170 Teilnehmern, in insgesamt 18 Mannschaften aus 9 Vereinen, inkl. 20 Kids (3-5Jahren) war der Wettkampf sehr gut besucht und die Zuschauertribühne gut gefüllt.
Die Altersklasse U12 startete vormittags mit den Disziplinen Hindernis-Sprint-Staffel, Fünfsprung, Stoßen und Hochsprung.
Durch die große Teilnehmeranzahl der acht U12er Mannschaften mit insgesamt 68 Sportlern kam es beim Hochsprung leider zu Verzögerungen wodurch die Siegerehrung erst 3 Stunden nach Wettkampfbeginn durchgeführt werden konnte. Alle Vereine und Sportler zeigten Geduld und Verständnis, für Hochsprung braucht es eben etwas Zeit!

Direkt im Anschluss, gegen 14:30Uhr, starteten die über 83 Teilnehmer der Altersklassen U10 und U8 mit insgesamt 10 Mannschaften plus 19 Kids mit einem gemeinsamen Aufwärmprogramm, was den Helfern Gelegenheit gab die Wettkampfstätten umzubauen und die Kampfrichter in die Disziplinen Hoch-Weitsprung, Medizinball- bzw. Beidarmiges-Stoßen, Einbein-Hüpfer Staffel, Wechselsprünge und Hindernis-Sprint-Staffel einzuweisen.
Die Kids absolvierten eine Wäscheklammer-Staffel, Werfen mit Reissäckchen und beidbeinige Sprünge.

Alle Sportler, ob klein oder groß waren mit viel Spaß und Begeisterung dabei und zeigten tolle Einzel- und Mannschaftsleistungen.
Besonders stolz waren die LAV’ler darüber in allen Altersklassen den 1. Platz belegen zu können.
Das LAV-Catering Team versorgte Zuschauer wie Sportler mit Kuchen, Würstchen und Brezel und trug maßgeblich zur guten Wettkampfstimmung bei.

Bereits zwei Stunden nach dem Start konnte die Siegerehrung beginnen, was einem sehr engagierten und gut organisierten Wettkampfleitungsteam zu verdanken ist.
Die Organisation war TOP!
Aber ohne Helfer, auch von Gast-Vereinen, geht es nicht!!! Ein großes DANKESCHÖN an alle Helfer und Kuchenbäcker für die Unterstützung!!!
Termine für unsere nächsten Wettkämpfe finden Sie auf unserer Homepage.

Die Garagen sind da!!!

Was lange währt….
Nach fast zwei Jahren seit Antragsstellung war es am 21.03.2019 endlich so weit, die neue Doppelgarage für die LAV Gau-Algesheim wurde auf der städtischen Sportanlage aufgestellt.
Pünktlich zum Saisonstart können jetzt die Auf- und Umräumarbeiten beginnen und der neu gewonnene Platz sinnvoll genutzt werden.
Wir freuen uns sehr und danken allen, die an der Realisierung mitgewirkt haben.
Ein besonderer Dank geht an die Stadt Gau-Algesheim besonders Herrn Stadtbürgermeister Dieter Faust und den 1. Beigeordneten Michael König, Herrn Smischek von der VG Gau-Algesheim und Dieter Ecarius für Unterstützung, Hilfestellung und Wegbereitung, an die Firma Weisel für die spektakulären Kranarbeiten und an die Sparkasse Rhein-Nahe, die die Garagen mit einer großzügigen Spende finanziell möglich gemacht hat.

der Vorstand der LAV Gau-Algesheim

IMG_2712 DSC00113 IMG_2707 IMG_2709 DSC00109 DSC00099

Schlittschuhbahn

Für den 23.02. hatte der Jugendausschuss wieder einen Ausflug zur Eisbahn nach Mainz, für alle ab der Trainingsgruppe U10, organisiert. Einige Teilnehmer waren das erste Mal auf Schlittschuhen unterwegs, was man allerdings nach wenigen Runden kaum mehr bemerkte. Trotz kleinerer Stürze hat es den Teilnehmern viel Spaß gemacht und gezeigt, dass Trainingsgruppenübergreifende Ausflüge für alle eine große Bereicherung sind. Ein herzliches DANKESCHÖN an den Jugendausschuss für eure tolle Organisation!

DSC09873

Sportlerehrung durch die Landrätin 30.01.2019

Sonja Wiedmann und Leonard Eigen werden von der Landrätin, Frau Dorothea Schäfer, für ihre tollen sportlichen Erfolge im vergangenen Jahr ausgezeichnet.
Sonja Wiedmann wurde Rheinhessenmeisterin im 4-Kampf mit 1.777 Punkten
(14,37 sec. 100 m / 4,36 m Weit / Kugel 8,75 m / 1,36 m Hoch)
und Leonard Eigen wurde Rheinhessenmeister über 75m mit 10,5 sec.
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

46220609884_7aec94f758_z

Sportlerehrung am 20.01.2019

ca. 220 Sportler/innen, Familien, Gäste waren am Sonntag den 20.01. in die Radsporthalle gekommen um die insgesamt 151 Sportabzeichen und LAV-Mini-Sportabzeichen, plus den 39 Mehrkampfabzeichen, die die LAV für 2018 zu vergeben hatte, entgegen zu nehmen.

Außerdem wurden Sonja Wiedman, Jonathan Vogelgesang und Linus Klippel für ihr tolles Engagement im Verein mit der Auszeichnung der Sportjugend „Junges Ehrenamt im Verein“ geehrt.
Mit kurzweiligen, filmischen Vorstellungen der einzelnen Trainingsgruppen und einem bebilderten Jahresrückblick wurde die Ehrung abgerundet. Beim anschließenden gemütlichen Zusammensein kamen Eltern, Übungsleiter und Sportler miteinander ins Gespräch und gaben tolles Feedback für einen gelungenen Nachmittag.
Wir hoffen, dass auch 2019, bei unserer Sportabzeichenabnahme für Jedermann am 29.06., wieder viele Familien, Eltern, Freunde mit dabei sind!

Ehrung-1-2019 Ehrung-2019

LAV Fackelwanderung zum Jahresbeginn am 04.01.2019

Dieses Jahr fand die Fackelwanderung der LAV am letzten Ferientag der Weihnachtsferien statt.
52 Kinder, Eltern und Geschwistern waren zur Grillhütte auf dem Laurenziberg gekommen. Kurz nach 17.00Uhr spazierte die Gruppe teils mit Fackeln, teils mit Laternen oder Taschenlampen ausgerüstet in Richtung Jakobsberg. Ein fröhlich buntes Lichtermeer!
Besonders für die Fackelträger war es ein aufregendes Erlebnis, die vom Wind angefachten Fackeln immer gut im Blick, beleuchteten Sie die Straße. Auf dem Rückweg waren alle froh, dass die Laternen dabei waren und uns im Dunkeln den Weg wiesen.
Zurück in der Grillhütte angekommen erwartete alle eine leckere, heiße Suppe und warmer Kinderpunsch. Beim gemütlichen Zusammensitzen, oder Toben auf dem dunklen Spielplatz, konnte ein gelungener Abend ausklingen.

IMG_4464