LAV‘ler sehr erfolgreich beim Binger Stadtlauf

3 Teilnehmer 3 Podiumsplätze, das ist eine Bilanz die sich wirklich sehen lassen kann!

Leandro Baumann, Hanna Waldeck und Torsten Ginter gingen in Bingen über 1,4km sowie 5km an den Start.

Leandro zeigte einmal mehr sein Lauftalent und sicherte sich in einer super Zeit von 5:00,7 min über die 1,4 km den 1. Platz in seiner Altersklasse (M14).

Hanna Waldeck und Torsten Ginter starteten beim Jedermannslauf über die 5km-Strecke. Torsten lief souverän sein Tempo und kam als 2. des Gesamtfeldes mit einer tollen Zeit von 18:37,1 min ins Ziel. Hanna gab alles und beeindruckte mit einem phänomenalen Schluss-Sprint, mit dem sie sich bei den Frauen den 3. Platz mit einer spitzen Zeit von 21:45,9 min sicherte.

LAV Grillfest ein voller Erfolg

Mit ca. 110 Teilnehmern übertraf das diesjährige Grillfest bei weitem die Erwartungen des Vorstandes. Obwohl der lang ersehnte Regen ausgerechnet für diesen Nachmittag angekündigt war gab es kaum Absagen und es wurde mit einem Zelt vorsorglich für trockene Sitzplätze gesorgt.

Die Stimmung war familiär, gemütlich und ausgelassen, das Buffet anfangs reich bestückt, am Ende ratzeputz leer. So wie es sein soll!

Damit die sportliche Seite auch beim Grillfest nicht fehlte hatte der LAV-Jugendausschuss ein Völkerball-Turnier organisiert. 60 Spieler , Kinder, Jugendliche und einige Eltern, hatten sich angemeldet und traten in 6 Mannschaften gegeneinander an. Die Stimmung auf dem Platz und am Spielfeldrand war super! Mit lauten Anfeuerungsrufen wurde die Teams unterstützt. Es hat allen einfach super viel Spaß gemacht!!! Nächstes Jahr gerne wieder!

Danke an alle für die Unterstützung beim Auf- und Abbau, für Salate und Nachtische und für euer Engagement!

„Post für meinen Verein“ war ein voller Erfolg. Über 30 Postkarten aus dem Urlaub unserer kleinen und großen Sportler sind inzwischen angekommen und verzieren noch ein paar Wochen die Schränke in der Doppelgarage! Danke fürs Mitmachen bei dieser tollen Aktion!

Eine Woche Sommerferienprogramm bei der LAV Gau-Algesheim

In der ersten Woche der Sommerferien war es so weit, der Jugendausschuss der LAV hatte wieder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm ausgearbeitet. Gleich am ersten Ferientag startete eine große Gruppe zu einer Schatzsuche kreuz und quer durch Gau-Algesheim. Die Teilnehmer im Alter von 5-13 Jahren mussten gemeinsam, anhand des Gau-Algesheimer Stadtplans, versteckte Hinweise und einen Schlüssel finden, die sie am Ende zu einem fiesen Roboter führten. Mit viel Teamgeist und mit Hilfe des Schlüssels, konnte der Roboter zum Glück noch rechtzeitig abgeschaltet werden, bevor er es schaffte die Herrschaft zu übernehmen und  den Menschen damit zu verbieten sich miteinander zu treffen und gemeinsam Sport zu treiben.

Dienstags fuhren insgesamt 24 Kinder und Jugendliche plus Betreuer zum Klettern nach Mainz in Clip‘n Climb. Ausgiebig konnten dort alle Kletterwände und manche Herausforderung bezwungen werden.

Die Germania Ring-Tour von Bingen nach Assmannshausen, über die Zauberhöhle, den Rossel, durch den Niederwald zum Denkmal, war das Programm am Mittwoch. Nach einem Picknick und ausgiebigem Genießen der tollen Aussicht auf den Rhein, ging es dann mit der Seilbahn und Schiff wieder zurück. 

Der Tag auf dem Barfußpfad war donnerstags bei strahlendem Sonnenschein eine super Abkühlung, besonders das Matschbecken und die Furt durch die Nahe haben allen wieder einmal gut gefallen. Die Hin- und Rückfahrt mit dem Zug war für einige Teilnehmer ein zusätzliches Abenteuer.

Am Freitag stand die kleine Olympiade auf dem Programm, von morgens bis nachmittags gab es sportliche Spiele, abwechslungsreiches Training, eine herausfordernde Teamaufgabe und ein leckeres, gemeinsames Mittagessen. 

Um 16.00Uhr ging es im Wasser der rheinwelle weiter, alle haben dort ihren Schwimmnachweis für das Sportabzeichen geschafft, Toben und Spielen kam natürlich auch nicht zu kurz. Müde und hungrig wanderte die Gruppe anschließend zur Radsporthalle, wo schon ein leckeres Abendessen auf sie wartete. Gut gestärkt, wurden die Luftmatratzen und Schlafsäcke in der Halle ausgebreitet. Die gemeinsame Übernachtung war das besondere Highlight und krönender Abschluss dieser ersten Ferienwoche.

Ein großer Dank an den Jugendausschuss, für die Ausarbeitung dieses abwechslungsreichen Programms, an Theresa Ostermann, die die Schatzsuche geplant, organisiert und den tollen Roboter gebaut hat, an Linus Klippel, Lea Rusche und Sophie Deitmer die jeden Tag die Betreuung der Kinder übernommen haben und an alle Übungsleiter und Eltern die sie als Helfer, Betreuer und Fahrer unterstützt haben.

Vielen Dank auch an den Radsportverein, der uns für die Übernachtung wieder seine Halle zur Verfügung gestellt hat. 

4 Wettkämpfe in 9 Tagen!!!

LAV‘ler starten kurz vor den Sommerferien noch mal richtig durch.

Von Heidesheim bis Trebur, von Bad Kreuznach bis Frankfurt, ob Mehrkampf oder Einzeldisziplinen, die Leichtathleten ab U14 bewiesen ihre Vielseitigkeit. Das Ergebnis: in insgesamt 17 unterschiedlichen Disziplinen haben 21 Sportler/innen, 9 Vereinsrekorde, tolle Siege und Platzierungen und sehr viele persönliche Bestleistungen errungen.

Die Serie beginnt mit run+jump in Heidesheim am 09.07.. Acht Athlet/innen von U16-Aktive stellten sich über 100m, 200m, 300m, 800m sowie Hoch- und Weitsprung der Konkurrenz. Besonders erwähnen sollte man die Leistungen von Hanna Waldeck (Frauen) mit einer tollen Zeit von 28,66s über die 200m und 4,69m im Weitsprung. Florian Weiler (MU20) und Kilian Kattenbeck erreichten einen Doppelsieg im Hochsprung mit übersprungenen 1,70m und Florian zeigte auch im Weitsprung mit 5,37m eine tolle Leistung, sowie Kilian mit 12,09s über 100m. Auch Leonard Eigen (MU18) bewies einmal mehr sein Sprinttalent und lief die 100m in tollen 11,65s und die 200m in 24,67s. Jannik Reichard (MU20) sprang bei seinem ersten Wettkampf überhaupt mit tollen 4,19m auf einen super 4. Platz. Leandro Baumann (M14) erreichte über 100m eine neue persönliche Bestzeit mit 13,91s. Mariam Heimel (W14) wagte sich an die 100m und zusätzlich die 300m und sprintete sie in tollen Zeiten von 14,37s und 48,81s. Ihre Trainingskameradin Annabelle Baur (W14) ging über die 800m an den Start und erreichte, mit deutlichem Vorsprung vor den anderen ihrer Altersklasse, in einer herausragenden Zeit von 2:39,06min, das Ziel. 

Bereits am Mittwoch darauf fuhr eine Gruppe LAV‘ler nach Trebur zum Abendsportfest, das fast ein „Nacht-Sportfest“ wurde. Leonard Eigen startete diesmal im Kugelstoßen und erreichte mit 11,79m den 2. Platz. Mehmet Can Hizarci (MU20) sprintete über 100m in 13,80s und Theresa Ostermann über die gleiche Distanz in 14,16s. Theresa und ihre Trainingskameradinnen, Leni Hellinger und Sofie Reitz  (alle WU16) starteten außerdem im Speerwurf und Kugelstoßen, dabei erreichten sie alle tolle Weiten. 

Charlotte Hessert (W12) und Leandro Baumann starteten beide über 800m. Leandro brillierte mit 2:20,56 und verblüffte seine älteren Vereinskameraden mit dieser Zeit, Charlotte Hessert wuchs während des Laufs über sich hinaus, so lief sie erstmals unter 3 min und erreichte das Ziel in fabelhaften 2:59,77min in einem packenden Foto-Finish und unter großem Jubel der anderen LAV‘ler.

Ein besonderes Highlight waren die sehr späten 3000m-Läufe bei denen Lukas Adam (Männer) und Hanna Waldeck an den Start gingen. Die vorgerückte Uhrzeit tat der Stimmung keinen Abbruch, denn die beiden wurden von allen anwesenden LAV‘lern lautstark unterstützt. Lukas lief die Strecke in einer neuen Bestzeit von 13:46,54min, Hanna sogar in 13:23,18min. 

Direkt am Samstag danach, am 16.07., fand in Bad Kreuznach der Läufertag statt, mit Distanzen zwischen 200m und 3000m.

Hoch motiviert durch die Ergebnisse der Wettkämpfe in der letzten Woche ging Hanna Waldeck auch hier an den Start. Diesmal über 1500m die sie in tollen 6:01.00min lief. Über die 3000m-Distanz starteten erstmals Leandro Baumann, Annabelle Baur und Mariam Heimel. Annabelle zeigte ihre läuferische Konstanz und lief wie ein Uhrwerk ihre Runden. Dafür wurde sie mit dem 2. Platz und einer tollen Zeit von 12:50,36min belohnt, was zeitgleich ein neuer Vereinsrekord in ihrer Altersklasse ist. Mariam Heimel zeigte ebenfalls eine tolle Leistung und einen beeindruckenden Zielsprint und kam mit 13:26,48min als Dritte ins Ziel. Leandro Baumann verblüffte Trainer, Teamkameraden und Zuschauer gleichermaßen und lief mit einer fantastischen Zeit von 10:41,11min nicht nur persönliche Bestleistung, sondern stellte ebenfalls einen neuen Vereinsrekord auf.

Besonders toll fanden unsere Wettkämpfer, dass einige verletzte Sportkameraden extra zum Anfeuern gekommen waren, was den Zusammenhalt, auch altersübergreifend, zeigte und die Sportler/innen zu Höchstleistungen anspornte.

Zum Abschluss der Wettkampfserie fuhren die LAV‘ler am 17.07. nach Frankfurt um dort an den Block-Mehrkämpfen teilzunehmen. Zwar im hessischen Landesverband, aber trotzdem als Gäste herzlich willkommen, waren die sechs U14-Mädels im Block Wurf (Sophie Deitmer, Lea Rusche und Charlotte Hessert), Block Sprint/Sprung (Anna-Lena Wilhelm) und Block Lauf (Annabell Sauer und Emma Kalbhenn) gemeldet.

Diese Mehrkämpfe hatten es in sich. Alle mussten den 75m Sprint, die 60m Hürden sowie den Weitsprung absolvieren. Im Block Wurf zusätzlich noch Kugel und Diskus. Dort überraschte Sophie Deitmer (W13) sich selbst mit einem grandiosen Stoß und neuer persönlicher Bestleistung von 8,30m. Lea Rusche (W13) begeisterte das Trainings-Team mit einem tadellosen Diskuswurf über 19,47m, was ebenfalls persönliche Bestleistung war und Charlotte (W12) kam dem Ziel die 6m im Kugelstoßen zu knacken wieder ein Stück näher. Die Kugel flog auf tolle 5,90m, ebenfalls persönliche Bestleistung und damit der 1. Platz im Mehrkampf.

Für Anna-Lena Wilhelm (W12) stand im Block Sprint/Sprung noch Hochsprung und Speerwurf an. Sie erreiche mit nur 10,87s im 75m Sprint eine super Zeit und wurde insgesamt 1. in ihrer Altersklasse.

Annabell Sauer (W13) und Emma Kalbhenn (W12) absolvierten im Block Lauf außer den 75m, 60m Hürden, Weitsprung noch Ballwurf und 800m. Annabell Sauer zeigte, trotz längerer Verletzungspause, tolle Ergebnisse und lief die 800m in nur 2:45,40min, sowie die 60m Hürden sauber in 12,33s. Sie erreichte damit in ihrem Mehrkampf den 1. Platz.

Auch Emma Kalbhenn zeigte super Leistungen, mit 20,00m im Ballwurf und einer klasse Zeit über 800m in 2:59,45min sicherte sie sich Lob und Anerkennung der Trainer und Sportkameradinnen.

Für Trainer, Betreuer und die mitgereisten Eltern war dieser Wettkampf-Endspurt von 4 Wettkämpfen in 9 Tagen sicher eine Herausforderung, aber die Sportler/innen dankten ihnen ihren Einsatz mit tollen Leistungen, einer super Stimmung und viel Motivation für die 2. Jahreshälfte.

LAVler Leonard Eigen erfolgreich bei den RP-Meisterschaften

Die diesjährigen Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Leichtathleten in der Altersgruppe U18 fanden am 11.6.22 in Eisenberg statt. Leonard Eigen (mU18) ging für die LAV-Gau-Algesheim beim 100m-Sprint und dem Kugelstoß an den Start. Im 100m-Vorlauf gelang es Leonard mit einer Zeit von 11,89 sec den 8.Platz unter 19 Startern zu erlangen, was die Qualifikation für den Endlauf bedeutete. In einem starken Finallauf konnte er sich erneut um mehr als zwei zehntel Sekunden verbessern und erreichte mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 11,68 sec. den 7. Platz. Auch im Kugelstoßen (5 kg) erzielte er mit 12,07 m eine neue persönliche Bestweite, die ihm einen tollen 4.Platz einbrachte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kinderleichtathletik Sommersportfest der LAV am 11.06.2022

Strahlender Sonnenschein, ca. 270 Kinder (U8-U12) aus 11 Vereinen, gute Stimmung, umfangreiches Catering, motivierte Helfer, ein eingespieltes Wettkampfbüro und Wettkampfdisziplinen von Drehwurf, Stabsprung, 6x50m Staffel über Team-Biathlon und Stadion-Cross.

Der perfekte Mix für einen gelungenen Wettkampftag.

In freundschaftlicher Atmosphäre traten die 28 Teams in den jeweiligen Altersklassen, angefeuert von vielen begeisterten Zuschauern gegeneinander an. Auch wenn am Ende unterschiedliche Platzierungen auf den Urkunden standen, so durften sich doch alle als Sieger fühlen. Bei der gemeinsamen Siegerehrung wurde jede Mannschaft fair von den anderen beklatscht und bejubelt, als sie ihre Medaillen umgehängt und den leckeren Gruppenpreis übergeben bekamen.

Ein rundum erfolgreicher Wettkampftag, bei dem nicht herausragende Einzelergebnisse, sondern die Teamleistung im Mittelpunkt stand.

Ehrung durch die Sportjugend Rhh. für „Junges Ehrenamt im Sport“ 

Am Ende der LAV-Mitgliederversammlung wurden Linda Klesy und Lara Dengler für ihr Engagement im Bereich Jugendausschuss und als Übungsleiterinnen durch den Vorsitzenden der Sportjugend Rheinhessen, Herrn Florian Düx, mit der Auszeichnung „Junges Ehrenamt im Sport“ geehrt.

Lara Dengler ist mittlerweile seit über 3 Jahren Übungsleiterin der Trainingsgruppe U10 mit bis zu 30 Kindern/Training.  Ohne laute Worte, aber selbstbewusst und klar bietet sie den 8 und 9jährigen zweimal wöchentlich ein abwechslungsreiches Training mit hohem Spaßfaktor, aber auch großem sportlichen Know-How und betreut sie auch an Wochenenden bei Wettkämpfen.

Linda Klesy engagiert sich seit 2016 sehr aktiv im Jugendausschuss der LAV und seit 2018 als Übungsleiterin. Zuerst bei den Kids, dann bei der Gruppe U12, für die sie während des Lockdowns selbständig 2x wöchentlich Online-Training angeboten hat. Im Jugendausschuss unterstützt Linda mit kreativen Ideen und großem Engagement die außersportlichen Aktionen für die Kinder und Jugendlichen unseres Vereins.

Die LAV hat dieses Jahr Lara und Linda für diese Auszeichnung durch die Sportjugend Rheinhessen vorgeschlagen, weil wir finden, es ist eine tolle Möglichkeit „Danke“ zu sagen für das außergewöhnliche, gesellschaftliche Engagement dieser jungen Menschen, was absolut nicht selbstverständlich ist. 

LAVler beim Ingelheimer Halbe

Bei super gutem Laufwetter, trocken, sonnig, aber nicht zu warm, gingen die LAV‘ler in Ingelheim in verschiedenen Distanzen an den Start. 

Zuerst starteten die 5km, mit gewohnt großen Startfeldern. Die Läufer der LAV Gau-Algesheim konnten sich von Anfang an im vorderen Feld behaupten und so erreichte Leandro Baumann als insgesamt 5. des Gesamtfeldes und als 1. seiner Altersklasse MU16 mit einer super Zeit von nur 19:59,58min das Ziel, kurz darauf folgte Annabelle Baur, ebenfalls als 1. ihrer Altersklasse WU16 mit tollen 23:10,06min dicht gefolgt von Mariam Heimel ebenfalls WU16 mit 23:26,31min auf Platz 2. Alles super Zeiten!

Die 3x7km Staffel startete um 10:05Uhr mit Mehmet Can Hizarci als Startläufer der beim 1. Wechsel nach nur ca. 27min das Staffelband an Lukas Adam übergab, dieser hatte auf dem zweiten Teilstück die anspruchsvolle Strecke mit den meisten Höhenmeter zu absolvieren. Hanna Waldeck als Schlussläuferin absolvierte die 7km in einer super Zeit von ca. 32min und damit sicherte sich das Team der LAV Staffel mit einer Gesamtzeit von 1:41:29h den 1. Platz der Staffelwertungen! 

Torsten Ginter nahm sich die kompletten 21km vor und erreichte das Ziel in neuer PB-Zeit von 1:29:09h. Man konnte ihm deutlich anmerken, wie viel Spaß es ihm machte endlich wieder an einem Stadtlauf teilnehmen zu können. 

Alle Läufer wurden lautstark von mitgereisten Trainingskameraden und LAV‘lern angefeuert, die gute Stimmung am Straßenrand beflügelte die Läufer zusätzlich.

KiLa-Sportfest Heidesheim 14.05.2022 

Die LAV konnte in diesem Jahr mit insgesamt vier Teams am Kinderleichtathletik-Sportfest

in Heidesheim vom 14. Mai teilnehmen. Das Sportfest stellte den ersten KiLa-Wettkampf des Jahres dar und läutete gleichzeitig den 2022 erstmals stattfindenden KiLa-Cup ein, bei dem die einzelnen Teams über mehrere Wettkämpfe hinweg gegeneinander antreten. Entsprechend groß war somit auch der Andrang in Heidesheim. Mit insgesamt 270 Teilnehmern in 32 Mannschaften war das Sportfest sehr gut besucht und nach langer Corona-Pause konnte endlich wieder eine richtige Wettkampfstimmung aufkommen. 

In allen drei Altersgruppen – der U8, U10 und U12 – bewiesen die Sportler der LAV mit viel Motivation und Teamgeist ihr sportliches Können und erzielten in den Disziplinen Hindernissprint, Scherhochsprung und Schlagwurf für die U12 sowie in der Hindernissprint-Staffel, dem Hoch-Weitsprung und dem Schlagwurf für die Altersgruppen U8 und U10 tolle Ergebnisse. In der U8 konnte dabei der dritte Platz erreicht werden, in der U10 Platz zwei und Platz neun und in der U12 Platz fünf. Das Sportfest in Heidesheim war für die LAV somit ein gelungener Start in die diesjährige KiLa-Saison.

Sportlerehrung der Stadt Gau-Algesheim am 29.04.2022

Zu der Sportlerehrung der Stadt Gau-Algesheim waren acht LAV‘ler wegen herausragender sportlicher Leistungen eingeladen worden.

In einer festlichen Feierstunde im Festsaal des Schloss-Ardeck wurden erstmals Glaspokale und Glasmedaillen mit der Aufschrift „Sportler des Jahres Stadt Gau-Algesheim“ an die Sportler verliehen.

Geehrt wurden: 

Sophie Deitmer, Fize LVR-Meisterin Kugelstoßen mit 7,22m

Leni Hellinger, LVR-Meisterin Kugelstoßen 6,51m, Speerwurf 19,15m, Diskuswurf 15,50m

Annabelle Baur, Annabell Sauer, Mariam Heimel, 3x800m Staffel, Bestzeit 2021 in Rheinhessen mit 9:03,99min

Annabelle Baur, Rheinhessenmeisterin 800m in 2:48min

Theresa Ostermann, Fize-LVR-Meisterin 300m in 47,44sek

Florian Weiler, LVR-Meister Hochsprung 1,72m, Weitsprung 5,12m

Steffen Behr, Deutscher Meister der Senioren, 100m in 12,0sek und 200m in 24,48sek

An alle herzlichen Glückwunsch für diese tolle Auszeichnung!