Schlittschuhbahn

Für den 23.02. hatte der Jugendausschuss wieder einen Ausflug zur Eisbahn nach Mainz, für alle ab der Trainingsgruppe U10, organisiert. Einige Teilnehmer waren das erste Mal auf Schlittschuhen unterwegs, was man allerdings nach wenigen Runden kaum mehr bemerkte. Trotz kleinerer Stürze hat es den Teilnehmern viel Spaß gemacht und gezeigt, dass Trainingsgruppenübergreifende Ausflüge für alle eine große Bereicherung sind. Ein herzliches DANKESCHÖN an den Jugendausschuss für eure tolle Organisation!

DSC09873

Sportlerehrung durch die Landrätin 30.01.2019

Sonja Wiedmann und Leonard Eigen werden von der Landrätin, Frau Dorothea Schäfer, für ihre tollen sportlichen Erfolge im vergangenen Jahr ausgezeichnet.
Sonja Wiedmann wurde Rheinhessenmeisterin im 4-Kampf mit 1.777 Punkten
(14,37 sec. 100 m / 4,36 m Weit / Kugel 8,75 m / 1,36 m Hoch)
und Leonard Eigen wurde Rheinhessenmeister über 75m mit 10,5 sec.
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

46220609884_7aec94f758_z

Sportlerehrung am 20.01.2019

ca. 220 Sportler/innen, Familien, Gäste waren am Sonntag den 20.01. in die Radsporthalle gekommen um die insgesamt 151 Sportabzeichen und LAV-Mini-Sportabzeichen, plus den 39 Mehrkampfabzeichen, die die LAV für 2018 zu vergeben hatte, entgegen zu nehmen.

Außerdem wurden Sonja Wiedman, Jonathan Vogelgesang und Linus Klippel für ihr tolles Engagement im Verein mit der Auszeichnung der Sportjugend „Junges Ehrenamt im Verein“ geehrt.
Mit kurzweiligen, filmischen Vorstellungen der einzelnen Trainingsgruppen und einem bebilderten Jahresrückblick wurde die Ehrung abgerundet. Beim anschließenden gemütlichen Zusammensein kamen Eltern, Übungsleiter und Sportler miteinander ins Gespräch und gaben tolles Feedback für einen gelungenen Nachmittag.
Wir hoffen, dass auch 2019, bei unserer Sportabzeichenabnahme für Jedermann am 29.06., wieder viele Familien, Eltern, Freunde mit dabei sind!

Ehrung-1-2019 Ehrung-2019

LAV Fackelwanderung zum Jahresbeginn am 04.01.2019

Dieses Jahr fand die Fackelwanderung der LAV am letzten Ferientag der Weihnachtsferien statt.
52 Kinder, Eltern und Geschwistern waren zur Grillhütte auf dem Laurenziberg gekommen. Kurz nach 17.00Uhr spazierte die Gruppe teils mit Fackeln, teils mit Laternen oder Taschenlampen ausgerüstet in Richtung Jakobsberg. Ein fröhlich buntes Lichtermeer!
Besonders für die Fackelträger war es ein aufregendes Erlebnis, die vom Wind angefachten Fackeln immer gut im Blick, beleuchteten Sie die Straße. Auf dem Rückweg waren alle froh, dass die Laternen dabei waren und uns im Dunkeln den Weg wiesen.
Zurück in der Grillhütte angekommen erwartete alle eine leckere, heiße Suppe und warmer Kinderpunsch. Beim gemütlichen Zusammensitzen, oder Toben auf dem dunklen Spielplatz, konnte ein gelungener Abend ausklingen.

IMG_4464

Ausflug auf die Kartbahn

Am Samstag den 24.11.18 unternahmen die Trainingsgruppen U16-U20 einen Ausflug zur Kartbahn A60 nach Heidesheim.
Nach einem 10minütigen Qualifying in 2 Gruppen, und Gewöhnung an Kart und Bahn, gingen zuerst die sieben Zeitschnellsten ins erste Rennen, anschließend ging die die zweite Gruppe für 20min auf die Strecke. Die 14 Jugendlichen und junge Erwachsenen, darunter auch 2 Mädels, fuhren in teils spektakulären Überholmanövern ihre Rennen, manch einer überschätze sich und sein Kart und landete auch mal in der Bande, aber insgesamt wurde fair gefahren. Für einige Teilnehmer war es die erste Fahrt auf der Kartbahn, aber bestimmt nicht die letzte, die vielen strahlenden Gesichter sprachen Bände.

Der Jugendausschuss unterstützt diese Teambuilding-Maßnahmen außerhalb des Trainingsbetriebes 1x jährlich für jede Trainingsgruppe mit einem finanziellen Zuschuss. Ideen dazu können an den jeweiligen Gruppenabgeordneten der Trainingsgruppe, der gleichzeitig auch Mitglied im Jugendausschuss ist, herangetragen werden.

DSC09674

Weihnachtsgeschenke-Bastel-Aktion ein voller Erfolg

Der Jugendausschuss organisierte am Samstag den 17.11. von 9:30-12:30Uhr eine Bastelaktion, „Weihnachtsgeschenke aus Fimo“ für die Altersklassen U10-U14.
22 Kinder waren gekommen um für Eltern, Geschwister oder Freunde tolle Weihnachtsgeschenke zu machen. An 3 Tischgruppen konnten unterschiedliche Sachen wie Kugelschreiber, Besteck, Lesezeichen oder Büroklammern mit und aus Fimo gestaltet werden. Die 6 erwachsenen Helfer waren begeistert mit wie viel Kreativität, Ausdauer und Liebe zum Detail die Kinder volle 3 Stunden kneteten. Alle Teilnehmer hatten großen Spaß und sind stolz auf die entstandenen Werke und sehr gespannt darauf wie diese Weihnachtsgeschenke ankommen werden.

LAV-Saisonabschluss 08.09.2018

bei strahlendem Sonnenschein fand der Saisonabschluss-Kinderleichtathletik-Wettkampf der LAV Gau-Algesheim am Samstag den 08.09. statt.
100 Teilnehmern/innen zwischen U8 bis U12 aus 7 Vereinen gingen motiviert an den Start.
Diesmal standen wieder technisch anspruchsvolle Disziplinen wie Stab-Weitsprung, Drehwurf sowie Ausdauerläufe im Team-Biathlon oder Stadion-Cross auf dem Zeitplan.
Vor allem die Stabsprung-Disziplinen waren koordinativ eine Herausforderung, wohl denen, die im Training am Stab bereits üben konnten und Hut ab vor denen die sich darauf einließen es erstmals am Wettkampf auszuprobieren. Auch beim Drehwurf der z.B. bei den U12ern mit einem 600g Diskus ausgeführt wurde, zeigten sich große Technik-Unterschiede.
Letztlich meisterten alle Kinder diese Herausforderung und hatten viel Spaß an dem Wettkampf.

Dank vieler Helfer, einer super Wettkampforganisation und einem reibungslos funktionierenden Wettkampfbüro konnte, trotz der großen Teilnehmerzahl, bereits nach zweieinhalb Stunden mit der Siegerehrung begonnen werden. Jedes Kind erhielt eine Medaille, eine Urkunde und für die Mannschaft einen süßen Gruppenpreis.

Im Anschluss fand ab 14:00Uhr der Nachwuchswettbewerb im Stabhochsprung statt.
19 Teilnehmer aus den Altersklassen W12 bis Erwachsene traten an um in familiärer Atmosphäre, abseits der Spitzenspringer, teilweise erste Wettkampferfahrung in dieser selten angebotenen Disziplin zu sammeln.
Trotzdem, oder gerade deswegen?, konnten tolle persönliche Leistungen ersprungen werden.
Dank gilt auch den Stabhochsprung-Kampfrichtern, die geduldig den langen Wettkampf begleitet haben.

Berlin, Berlin wir waren in Berlin!!!

Die Leichtathletik EM in Berlin, ein fantastisches Sport-Erlebnis, das 6 LAV’ler am 10. und 11.08. im Berliner Olympiastadion live verfolgen konnten.
Nachdem wir seit über einem Jahr auf dieses Sportevent hinfieberten und uns darauf gefreut hatten endlich nach Berlin zu reisen, konnten wir es kaum fassen in dem riesigen Olympiastadion zu sitzen und der europäischen Sportelite zuschauen und zujubeln zu dürfen.
Besonders überwältigend war es die mitreißende Stimmung im Stadion zu spüren, ein Teil der 60.500 Zuschauer zu sein und die Wettkämpfe so nah erleben zu können.
Alle Athleten wurden, ungeachtet ihrer Nationalität, vom Publikum angefeuert und wir durften viele sportliche Top-Leistungen miterleben, bejubeln und beklatschen. Unsere deutschen Leichtathleten schafften herausragende Leistungen! Da war es natürlich besonders schön den ein oder anderen Sportler aus nächster Nähe zu sehen.
Nach zwei Tagen voller wunderschöner Eindrücke und einer bewegenden und mitreißenden Stimmung im Olympiastadion und auf dem Berliner Breitscheidplatz waren wir uns alle einig, dass Leichtathletik die tollste Sportart ist, die es gibt und dass wir einen solchen Meisterschaftsbesuch auf jeden Fall noch einmal wiederholen werden!

LAV Sommerferienprogramm, eine Woche tolle Aktionen und Ausflüge vom 25.-30.06.2018

Bereits im dritten Jahr bietet die LAV Gau-Algesheim für ihre Mitglieder ein Sommerferienprogramm an. Dieses Jahr die gesamte erste Ferienwoche.
Aus den angebotenen Aktionen konnten einzelne Tage ausgewählt werden oder wer möchte auch die ganze Woche.
Begonnen hatte das Ferienprogramm montags morgens mit einer spannenden Schatzsuche, die die Kinder kreuz und quer durch Gau-Algesheim schickte, auf der Suche nach dem verschwundenen goldenen Eislöffel der Eisdiele Napolitano, ohne diesen es in Gau-Algesheim kein Eis mehr geben würde. Die 17 Teilnehmer/innen -Jungdetektive- befragten Zeugen, prüften Aussagen und kamen schließlich durch viele kleine Hinweise dem Täter auf die Spur und konnten so dem Eiscafe Napolitano stolz den goldenen Eislöffel wieder zurück bringen. Zur Belohnung bekam jeder ein Eis! An dieser Stelle dankt die LAV Gau-Algesheim allen „Verdächtigen“ und „Zeugen“ in den Gau-Algesheimer Geschäften, die bei der Schatzsuche mitgewirkt haben und dieses Abenteuer erst ermöglichten.
Nach einer Mittagspause konnten die Kinder sich am Montag Nachmittag bei den angebotenen Wasserspielen auf dem Sportplatz erfrischen und ordentlich austoben. Nach einem Teamspiel und einem Hindernisparcours machte ihnen natürlich die Wasserschlacht am Ende besonders viel Spaß.

Dienstags folgte ein Ausflug in den Hochwildschutzpark nach Rheinböllen, dessen Tiere die Kinder, bei strahlendem Sonnenschein, bestaunten und natürlich ausgiebig fütterten. Nur die aufdringlichen Ziegen auf dem Weg zum Wildschweingehege mussten etwas energischer vertrieben werden. Mit dem Besuch auf dem Spielplatz und einem ausgiebigen Picknick endete der 2. Ferientag.

Am Mittwoch fuhren die LAV’ler zum Klettern nach Mainz ins Clip ‘n Climb, wo sich Klein und Groß an den unterschiedlich schwierigen Kletterwänden so richtig austoben konnten. Mit gegenseitiger Unterstützung schafften es auch die jüngsten Sportler einige Kletterwände zu erklimmen und überwanden mutig ihr anfängliche Furcht vor der Höhe. Auch die Älteren genossen den Nervenkitzel halfen den jüngeren beim An- und Abkoppeln und kletterten bereits sehr routiniert die anspruchsvollen Parcours. Für alle ein sehr sportlicher Klettertag.

Am vierten Tag stand ein Ausflug zur Burg Rheinfes in St. Goar auf dem Programm, wieder machten sich die LAV’ler mit Privat Autos auf den Weg. Auf der Burg angekommen staunten die Ritter und Burgdamen über die dicken Mauern und erkundeten bei einer Führung auch die für Besucher sonst nicht zugänglichen Winkel und Gänge.
Anschließend war noch ausreichend Zeit das Museum und die Burg auf eigene Faust zu erobern.

Den krönenden Abschluss des Sommerferienporgrammes bildete freitags das „kleine Trainingslager“. Die Sportlerinnen und Sportler der Altersklassen U10-U12 trafen sich bereits morgens um 9.00Uhr auf dem Sportplatz und absolvierten ein umfangreiches Trainingsprogramm.
Begeistert durften die Teilnehmer für sie „neue“ Disziplinen wie Speerwurf ausprobieren und es war Zeit um intensiv an einzelnen Disziplinen zu arbeiten.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen und bei ziemlich heißen Temperaturen ging das Training bis ca 15.00Uhr weiter, dann gab es eine kleine Bastelpause, bevor sich alle Teilnehmer in der rheinwelle abkühlen durften. Von dort wurden sie zur Radsporthalle gefahren die der RSV unseren Jungsportlern dankenswerter Weise zum Übernachten zur Verfügung gestellt hatte.
Silke Hattemer versorgte die Kinder und Betreuer mit einem leckeren Abendessen und so konnte die gesamte Mannschaft, satt und mehr oder weniger müde ihr Nachtlager in der Halle aufschlagen.
Morgens wurde gemeinsam gefrühstückt und die Halle aufgeräumt, bevor das Sommerferienprogramm am Samstag Vormittag um 10.00Uhr mit dem Abholen der Kinder endete.

Eine Woche Sonnenschein, gute Laune, tolle Kinder, engagierte Helfer, Sommerferien wie sie sein sollten!!!

Viele Übungsleiter unterstützten die Aktionen und Ausflüge, als Fahrer oder Betreuer, dafür herzlichen Dank! Auch einen großen Dank an den RSV, der uns seine Halle zur Verfügung stellt.
Besonderer Dank an den Jugendausschuss für die komplette Organisation des Sommerferienprogramms und die tolle Ausarbeitung der einzelnen Programmpunkte

Sommersportfest Kinderleichtathletik 06.05.2018

Auch in diesem Jahr waren mehr als 160 Teilnehmer/innen zum Kinderleichtathletik-Wettkampf der LAV gekommen.
Insgesamt 18 Mannschaften von 7 verschiedenen Vereinen.
Die klassischen Leichtathletik-Disziplinen Weitsprung, Ballwurf, Sprint werden in der Kinderleichtathletik zum Team-Wettkampf. In altersgerecht angepassten, aber durchaus anspruchsvollen Disziplinen, wie, Ziel-Weitsprung, Weitsprung-Staffel und Additions-Weitsprung, Schlagwurf und einem Sprint werden die Leistungen in der Mannschaften der Altersklassen U8 bis U12 gesammelt. Individuelle Stärken können eingebracht, Schwächen durch andere Teammitglieder ausgeglichen werden. Jeder ist gleich wichtig, jeder wird angefeuert, getröstet, bejubelt! Allen soll es Spaß machen!!!
Viele Eltern, Großeltern und Geschwister waren als Zuschauer gekommen und staunten nicht schlecht über die tollen Leistungen der jungen Athleten.
Zwei Stunden nach dem Aufwärmen konnte bereits die Siegerehrung beginnen und alle Sportler freuten sich über die Medaillen, Urkunden und einen leckeren Gruppenpreis!
Ein herzliches Dankeschön geht an das junge Team der Wettkampfleitung und Organisation, Dirk, Sonja und Linus, an das Catering-Team das hungrige Sportler und Zuschauer immer gut versorgt und an alle Helfer die beim, Auf- und Abbau, im Wettkampfbüro und während des Wettkampfes für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben. DANKESCHÖN!