Alagast-Lauf 17.09.2023

Nach 3 Jahren Pause, konnte dieses Jahr endlich der Alagast-Lauf durch Gau-Algesheim wieder stattfinden.
Insgesamt 32 LAV‘ler gingen über 800m, 1000m, 5km und 10km an den Start. Bei sehr warmen, spätsommerlichen Temperaturen, absolvierten alle kleinen und großen Läuferinnen und Läufer ihre Strecken. Unter lauten Anfeuerungsrufen der Zuschauer, Familien, Freunden und Vereinskameraden gaben sie ihr Bestes und wurden mit tollen Zeiten und vielen guten Platzierungen belohnt.

Gruppenfoto.jpg

Es ist geschafft!!! 24h-Spendenlauf für einen guten Zweck

ES IST GESCHAFFT!!! 24h laufen für einen guten Zweck, das hatte sich der LAV-Jugendausschuss vorgenommen und in die Tat umgesetzt. Es wurden im Vorfeld Spender gesucht und gefunden, somit war der Ehrgeiz groß das selbstgesteckte Ziel auch zu erreichen!

Am Freitag den 01.09. fiel um 16.00Uhr der „Startschuss“ und die jüngsten LAV-ler (3 Jahre alt) liefen, zusammen mit ihren Eltern, die erste halbe Stunde. Natürlich nacheinander, aber eine Runde=400m ist für so kurze Beine auch eine wirkliche Herausforderung! Trotzdem schaffte jedes Kind mindestens 3 Runden! Danach kamen die Trainingsgruppen U8, U10, U12, später U14, U16 und U18+ sowie die Uhus. Damit war die Zeit bis 20:30Uhr mit Läufern gut abgedeckt.
In der Zwischenzeit bauten die etwa 16 LAV‘ler die auf dem Sportplatz übernachten würden, ihee Zelte auf und ein Zeitplan, wer, wann und wie lange läuft wurde erstellt. Mit Hilfe von Eltern, Unterstützung aus dem Kindergarten „In der Eichenbach“, Trainern und Vorstandsmitgliedern konnte so die Nacht bis 8:00Uhr gut abgedeckt werden. Am Morgen kamen die Teilnehmer des Trainingscamps der Jungs-Turngruppe des TV. Die 16 Jungs, mit Betreuern liefen eine Stunde, in der die LAV‘ler etwas ausruhen oder frühstücken konnten. Sogar ein paar Kinder vom Kindergarten „In der Eichenbach“ kamen mit ihren Eltern um ihren Teil zum Erfolg des Spendenlaufs beizutragen. Sie verpflegten die Läufer außerdem mit Kuchen, Obst und Muffins, und liefen insgesamt gute 30min.
Nach und Nach trudelten im Laufe des Vormittags Eltern, LAV‘ler und Trainer ein und übernahmen Runde um Runde. Die letzten 4 Stunden wurden lang und anstrengend, besonders für die Läufer die bereits von Anfang an vor Ort waren und während der 24h immer wieder Lauflücken gefüllt haben.
Gemeinsam haben sie es geschafft! Hochachtung vor dieser Leistung und herzlichen Glückwunsch!!!

Die gesammelten Spenden kommen dem Gau-Algesheimer Kindergarten „In der Eichenbach“ zu Gute, dessen Förderverein das Geld in die Beschattung des Außenbereichs investieren will.
Noch ist allerdings nicht klar wie hoch der Spendenbetrag insgesamt ist, weil die Fragestellung war: „Spenden Sie, wenn wir es schaffen?“ Zugesagt wurde bisher etwas mehr als 1200€ vielleicht steigt der Betrag auch noch an. Den Gewerbetreibenden wird jetzt das Ergebnis mitgeteilt und der Jugendausschuss hofft auf zahlreiche Geldeingänge.

Direkt nach dem 24h-Lauf begann das Grillfest der LAV, viele Eltern und Familien konnten so die Läufer in den letzten Minuten gebührend anfeuern und bejubeln und das Grillfest war ein toller Ausklang dieser Aktion. Beim Völkerball-Turnier gaben auch die etwas erschöpften Läufer noch einmal alles, bis das Siegerteam feststand. In gemütlicher und familiärer Atmosphäre konnte so ein rundum gelungener Tag ausklingen.

Die LAV bedankt sich bei allen Spendern die den Jugendausschuss bei seinem Vorhaben unterstützen und ganz besonders bei den über 100 großen und kleinen Läufern die mitgeholfen haben die 24h zu schaffen!!!

IMG_20230902_155946-1.jpg IMG_20230901_235805-0.jpg

LAV Sommerferienprogramm

Direkt mit der ersten Sommerferienwoche startete wieder unser Sommerferienprogramm.
Eine Woche voller spannender Ausflüge und sportlicher Herausforderungen.
Montags begaben sich die 22 teilnehmenden Kinder zu einer kniffligen Schatzsuche kreuz und quer durch Gau-Algesheim. Sie mussten die Einzelteile des lange verschollenen Pokals des Königs von Gau-Algesheim finden und ihm zurückbringen. Als Belohnung erhielten sie von ihm den entscheidenden Hinweis wo ein Goldschatz in seinem Schlossgarten versteckt war.
Am nächsten Tag brachen sie, trotz strömendem Regen, nach Rheinböllen in den Hochwildschutzpark auf. Ganz in Ruhe und mit viel Zeit zum Beobachten und Füttern der Tiere trotzen sie dem Wetter, das nach und nach ein Einsehen hatte und besser wurde. Bis die große Gruppe auf dem Spielplatz ankam blitzte sogar die Sonne zwischen den Wolken hindurch.
Mittwochs fuhren die Betreuer mit den Kindern mit dem Zug nach St. Goar und eroberten als Ritter und Burgfräulein die Burg Rheinfels. Mit ihren Tunneln und Gängen, die es zu entdecken galt, bot sie den sechs bis zwölfjährigen viel Platz für fantasievolle Spiele und jede Menge Wissen aus einer längst vergangenen Zeit, die hier auf der Burg wieder sehr lebendig wurde.
Am vorletzten Tag fuhren die LAV‘ler mit dem Zug nach Bad-Sobernheim zum Freilicht-Museum. Dort standen neben dem Erkunden und Entdecken wie die Menschen früher gelebt und gearbeitet haben auch kleine Aufgaben im Schmieden und Drechseln auf dem Plan. Mit großem Eifer wurden die alten Handwerkskünste ausprobiert.
Am Freitag stand die „kleine Olympiade“ auf dem Programm, von morgens bis nachmittags gab es sportliche Spiele auf dem Sportplatz. Abwechslungsreiches Training, eine herausfordernde Teamaufgabe und ein leckeres, gemeinsames Mittagessen rundeten das Sportprogramm ab.
Um 17:00Uhr ging es im Wasser der rheinwelle weiter, alle haben dort ihren Schwimmnachweis für das Sportabzeichen geschafft. Toben und Spielen kam natürlich auch nicht zu kurz. Müde und hungrig wanderte die Gruppe anschließend zur Radsporthalle, wo schon ein leckeres Abendessen auf sie wartete. Gut gestärkt, wurden die Luftmatratzen und Schlafsäcke in der Halle ausgebreitet. Die gemeinsame Übernachtung war das besondere Highlight und krönender Abschluss dieser ersten Ferienwoche.

Die große Beteiligung und die strahlenden Gesichter zeigten wie gut das diesjährige Programm wieder bei den Kindern angekommen ist. Die LAV bedankt sich beim Radsportverein, der für die Übernachtung wieder seine Halle zur Verfügung gestellt hat.
Ein ganz besonderer Dank geht an Linus Klippel, Sophie Deitmer, Leni Hellinger, Theresa Ostermann, Isabelle Hercher sowie an den gesamten Jugendausschuss, für die Ausarbeitung, Organisation und Betreuung dieser tollen und abwechslungsreichen Ferienwoche!

Ihr habt den Kindern tolle Erfahrungen ermöglicht. Teamarbeit, Abenteuer erleben, spannende Aufgaben meistern, über sich hinaus wachsen, Tiere beobachten, neues Wissen und Fertigkeiten, viel Bewegung und ganz, ganz viel Spaß!!!

Gruppenfoto-Sommerferienprogramm.jpg

Übungsleiter Funzelfahrt

Als Dankeschön für ihren tollen Einsatz in unserem Verein hat der Vorstand die Übungsleiter und das Catering-Team zu einer Funzel-Fahrt eingeladen. Mit viel guter Laune, leckerem Essen und Trinken im Gepäck wurden wir von Peter Dengler drei Stunden durch die Weinberge gefahren.
Beim ersten Stopp am Johannisberger Türmchen gab es ein kommunikatives Team-Spiel, damit sich die 22 Teilnehmer aus unterschiedlichen Gruppen etwas besser kennenlernen konnten, das brachte dann auch für die Weiterfahrt viel neuen Gesprächsbedarf mit sich.
Bei bestem Rheinhessenwetter, einem reichlich gedeckten Tisch und mit super Stimmung ging es weiter zum Dromersheimer Hörnchen. Dort bekamen wir bei einem weiteren Spiel die Gelegenheit uns etwas zu bewegen, bevor uns Peter Dengler über den Laurenziberg und durch Gau-Algesheim zurück zum Sportplatz fuhr.
Alle haben die Zeit und besonders den privaten Austausch, abseits von Sportplatz und Training, sehr genossen, so konnte man sich etwas besser kennenlernen und gemeinsam einen tollen Abend verbringen.

IMG-20230718-WA0012.jpg

RLP Meisterschaften U16 in Zweibrücken

Für die Rheinland-Pfalz Meisterschaften reisten 5 LAV‘ler nach Zweibrücken.
Leandro Baumann trat über die 3000m an und lief in einem starken Feld neue persönliche Bestleistung mit einer tollen Zeit von 10:38,90min und erreichte damit Platz 4.
Aber auch über 100m und im Diskus ging er an den Start und zeigte konstante und gute Leistungen. Die 100m lief er in 13,57sek (Platz 14), und sein Diskus landete bei 19,52m (Platz 8).

Mariam Heimel startete beim Kugelstoßen und erreiche eine tolle Weite von 8,13m (Platz 12), auch über 800m ging sie auf die Bahn und lief in einer super Zeit von 2:42,44 auf einen tollen 5. Platz.

Leni Hellingers Wettkampf im Speerwurf wurde durch ein Gewitter unterbrochen, trotzdem warf sie ihr Sportgerät im letzten Versuch auf eine klasse Weite von 24,65m. Im anschließenden Diskuswurf erreichte sie 19,52m und ebenfalls einem guten achten Platz. Außerdem trat sie im Hochsprung an und stellte ihre persönliche Bestleistung mit 1,40m ein und wurde damit, mit einem super 5. Platz belohnt.

Lea Rusche startete in den Wurf- und Stoßdisziplinen und stieß die 3kg Kugel auf satte 6,36m (Platz 12), ihr 1kg Diskus flog auf 14,65m und sie wurde damit 4. im Gesamtklassement. Auch im Speerwurf erreichte sie eine tolle Weite von 18,59m und damit den 7. Platz.

Sophie Deitmer trat ebenfalls in 3 Disziplinen an und lief über 100m in einem sehr starken Teilnehmerfeld 14,43sek. (Platz 17). Im Kugelstoßen gelang ihr endlich der Stoß über die 10m Marke und sie wurde mit 10,06m Vizemeisterin. Am Ende eines langen Wettkampftages gewann Sophie den Diskuswettbewerb mit tollen 24,59m und wurde damit Rheinland-Pfalz-Meisterin!

Allen 5 Sportlern und ihren Trainern gratulieren wir herzlich zu diesen tollen Ergebnissen!

IMG-20230725-WA0000.jpg

14.07.2023 KiLa-Wettkampf bei Schott

Unser dritter Wettkampf für die U10er dieses Jahr war in Mainz. Unsere Grünen Drachen haben sich dabei tapfer geschlagen. In einem Meer aus blauen Trikots fiel unser grün schon beim Warmmachen direkt auf. Neun Mannschaften und insgesamt etwa 90 Kinder kämpften in ihrer Altersklasse um die höchsten Höhen, kürzesten Zeiten, weitesten Stöße, die meisten Bändchen und nicht zuletzt um den lautesten Applaus. Mit vielen tollen Leistungen, viel Stolz auf unseren sechsten Platz und einer großen Dose Gummibärchen konnten wir zufrieden und erschöpft den Tag beenden.

05E0CD34-5382-4133-93C1-7707F24E02A7-1.jpeg 8F3AE810-E48F-4E4F-B5B9-E75A189D4044-0.jpeg

LAV Abendsportfest 07.07.23

Klein aber fein
Trotz Temperaturen von ca 33°C fand, leider mit wenig Beteiligung von Gast-Vereinen, das diesjährige Abendsportfest der LAV statt. In freundschaftlicher und familiärer Atmosphäre verliefen die angebotenen Disziplinen Diskus, Hoch- und Weitsprung, sowie Kugelstoßen für die Altersklassen U14-Aktive. Leider konnten dieses Jahr keine Läufe stattfinden, da im Verbandsgebiet aktuell keine elektronische Zeitmessung zur Verfügung steht und das Ausleihen einer Zeitmessanlage mit zu hohen Kosten verbunden wäre. Bedingt durch die kleinen Teilnehmerfelder trauten sich die Sportler aber auch an Disziplinen heran, die ihnen sonst nicht so liegen und freuten sich über tolle Ergebnisse und eine entspannte Stimmung an den Wettkampfstätten. Wir bedanken uns bei den treuen Gästen des MTV Mainz und der TSG Heidesheim für ihr Kommen und die super Wettkampfatmosphäre unter den Sportlern, sowie bei allen LAV-Kampfrichtern für die Unterstützung bei der Durchführung, dem Wettkampfbüro für den tollen Ablauf und schnelle Siegerehrungen, dem Catering-Team für eine super Verpflegung und der Wettkampforganisation für ein tolles Abendsportfest!

DSC00331

24h-Spendenlauf am 01.-02.09.

Liebe LAV’ler und Familien,

Für diesen Sommer haben wir uns vom Jugendausschuss etwas Besonderes überlegt. Vom 01.- 02.09.2023 wird erstmals ein 24-Stunden-Spendenlauf stattfinden. Am 01.09. um 16:00 Uhr geht es los. In den folgenden 24 Stunden muss immer mindestens ein*e Läufer*in auf der Bahn unterwegs sein, um unser Ziel 24 Stunden ohne Unterbrechung gemeinsam in Bewegung zu sein zu erreichen. Neben der sportlichen Herausforderung steht für uns hierbei vor allem die soziale Komponente im Vordergrund. Mit unserem Lauf möchten wir Gelder sammeln, die wir anschließend an soziale Einrichtungen in Gau-Algesheim und Umgebung spenden. So möchten wir unter anderem den Kindergarten in der Eichenbach bei der Anschaffung eines Sonnenschutzes für das Außengelände unterstützen.

Alle LAV’ler, sowie Eltern und Geschwister sind eingeladen in diesem Zeitraum auf dem Sportplatz vorbeizukommen und mit uns zusammen ein paar Runden zu drehen. Alle, die auch die Nacht laufend auf dem Sportplatz verbringen möchten, bitten wir sich anzumelden, da wir hier sowohl Verpflegung als auch Übernachtungsmöglichkeiten planen werden.
Da wir uns an die gesetzlichen Vorgaben des Jugendschutzgesetzes halten müssen, gelten folgende Regeln: 14–15-Jährige dürfen bis 22:00 Uhr teilnehmen, 16–17-Jährige bis 24:00 Uhr. Ausnahmen bestehen, wenn eine erziehungsberechtigte Person anwesend ist, oder die Aufsichtspflicht durch einen „Muttizettel“ an eine anwesende volljährige Person übertragen wurde.

Momentan sind wir noch auf der Suche nach weiteren Spendern/ Sponsoren für unser Vorhaben. Wenn ihr also eine Idee habt, wer unser Vorhaben finanziell unterstützen könnte oder ihr euch selbst vorstellen könntet einen gewissen Betrag bei erfolgreicher Beendigung des Laufes zu spenden, sprecht uns bitte an.

Bei weiterführenden Fragen bezüglich des Laufs oder der Spenden-/ Sponsoringmöglichkeiten könnt ihr euch jederzeit unter Jugendausschuss@lav-ga.de bei uns melden.

Wir freuen uns auf abwechslungsreiche 24 Stunden in Bewegung.

Sportliche Grüße
Euer Jugendausschuss der LAV

Ingelheimer Halbe

Beim Stadtlauf “Ingelheimer Halbe” waren auch diesmal wieder LAV‘ler mit auf der Strecke.
Leandro Baumann erreichte über die 5km Strecke einen super 2. Platz mit einer tollen Zeit von 20:39min, Mariam gewann durch einen starken Zielsprint in der gleichen Distanz den 1. Platz bei den Frauen in nur 23:15min.
Linus Klippel, Leandro Ferlisi und Hanna Waldeck liefen die 3x7km-Staffel und kamen in einer super Gesamtzeit von 1:40,06h als 2. Staffel ins Ziel.

230604-Staffel.jpg

Sportabzeichenabnahme für Jedermann

Am 22.04. fand bei strahlendem Sonnenschein die Sportabzeichenabnahme für Jedermann auf dem Gau-Algesheimer Sportplatz statt. An 8 verschiedenen Stationen konnten alle leichtathletischen Disziplinen des Sportabzeichens unter fachkundiger Anleitung unserer Trainer und Sportabzeichenprüfer zunächst geübt und im Anschluss auch abgelegt werden. Alle Kids unter 6 Jahren, die noch zu jung für das DOSB-Sportabzeichen sind, konnten außerdem das LAV Mini-Sportabzeichen absolvieren, dass mit seinen Übungen an das normale Sportabzeichen angelehnt ist. Circa 50 Sportler waren gekommen, um ihr Können unter Beweis zu stellen oder sich nach oftmals langer Zeit zu Beweisen was noch in ihnen steckt. Besonders gefreut hat uns, dass viele Familien sich zusammen der Herausforderung Sportabzeichen gestellt und sich gegenseitig lautstark angefeuert haben. Ein großer Dank geht auch an Edeka Wolst, der leckere Bananen und Äpfel für alle Teilnehmer gespendet hat, sowie an all unsere Helfer, ohne die die Durchführung dieses Tages nicht möglich wäre.

Habt ihr jetzt Lust bekommen selbst das Sportabzeichen abzulegen? Ihr könnt euch jederzeit an unsere Trainer oder direkt an den Jugendausschuss wenden und wir vereinbaren einen Termin.