Erfolgreiche Jugendliche U14 der LAV in Worm

Leonard Eigen (Jg. 2005) sprintete in bemerkenswerten 7,36 sec. über 50 m mit Bestleistung auf Rang 1. Mit der 3-Kg-Kugel steigerte er sich im Endkampf von Versuch zu Versuch und gewann diesen Wettbewerb überzeugend mit 8,62 m. Im Weitsprung belegte er mit 4,00m den 3. Rang. Die Anspannung bei seinem ersten Wettkampf für Bastian Leven (Jg. 2006) war schon enorm. Die Freude und die Überraschung umso größer, dass er mit der 3-Kg-Kugel mit 5,27m neben der Siegerurkunde auch noch einen Pokal für den 1. Platz entgegennehmen konnte. Mit 2,72 m erreichte er beim Weitsprung den 5. Platz. Seine Schwester Merle Leven w U 8 lief in einem gesonderten Einlagelauf auf den 3. Platz. Für Eva Klumb und Leonie Brandenburg (beide Jg. 2006), war Worms gleichfalls der Einstand ins Wettkampfgeschehen. Beide sprinteten über 50 m in 8,54 sec. über die Ziellinie. Leonie übersprang im Hochsprung 1,12 m (4. Platz) und Eva kam mit 1,08 m auf den 6. Platz. Mit 3,64 m wurde Eva im Weitsprung Achte, Leonie sprang mit 3,32 m knapp am Endkampf vorbei. 800 m Läufe in der Halle haben u.a wegen den Luftverhältnissen und auch wegen der häufigen Positionskämpfe ihre eigene Note. So ergaben sich während der 4 Runden, die von Leonie und Eva zu absolvieren waren, spannende Positionswechsel. Leonie setzte sich in der letzten Runde vor Eva und lief in 3:19,14 min. auf den 2. Rang, gefolgt von ihrer Vereinskameradin, die in 3:20,88 min. den 3. Platz eroberte. Beide wurden auf dem Siegerpodest mit Urkunden und Medaillen für ihr beherztes Rennen belohnt. Die Betreuer Dr. Marion Finken-Eigen und Franz-Josef Vivegnis konnten mit dem gelungenen Einstand der Grün-Weisen sehr zufrieden sein.

k-20180225_125254