Hallenwettkampf USC Mainz

Am 01.03.2020 starteten vier U14 Athleten und Athletinnen der LAV bei dem Hallenwettkampf des USC in Mainz. Sie traten im 60m Sprint, im Weitsprung und in der technisch anspruchsvollsten Disziplin, dem 60m Hürden-Sprint an. Obwohl die vier wegen des Wetters dieses Jahr noch nicht häufig Hürden und Weitsprung trainieren konnten, zeigten sie, was sie können und glänzten alle mit sehr guten Leistungen, auf die Trainer und Sportler zurecht stolz sein können.
Bei großen Teilnehmerfeldern von über 25 Sportlern und einer sehr starken Konkurrenz in allen Disziplinen, ging es hauptsächlich darum erste Wettkampferfahrungen zu sammeln.
Alle starteten zuerst im 60m Hürdensprint, eine richtige Spezialdisziplin. Leandro Baumann (M12) musste als erster an den Start, die sechs 68 cm hohen Hürden sind für alle eine große Herausforderung. Nach einem sehr gelungenen Start war Leandro als erster an der Hürde, stürzte aber leider und beendete trotz Rückstand tapfer seinen Lauf. Nach diesem Schreck starteten noch Mariam Heimel und Sarah Sterk, beide W12, in der gleichen Disziplin. Beide zeigten, dass sie gut damit zurechtkamen, auch wenn man an der ein, oder anderen Technik sicher noch etwas feilen könnte. Mariam überlief die Hürden in tollen 14,8 sec. Sarah Sterk lief mit 12,8sec. etwas schneller, gewann damit sogar ihren Lauf und belegte, von über 20 Sportlerinnen, einen sehr guten 12. Platz. Direkt im Anschluss traten die LAV’ler beim Weitsprung (Zone) an. Auch hier war die Konkurrenz ungewöhnlich stark und die Teilnehmerfelder sehr groß. Dadurch ließen sich unsere Sportler/innen aber nicht verunsichern und machten ihr Ding. Mariam und Leni Hellinger (ebenfalls W12), übertrafen jeweils ihre persönlichen Bestleistungen und wuchsen dabei über sich hinaus. Leni sprang direkt im ersten Versuch 3,84m, das waren 71 cm mehr als im Vorjahr und sicherte sich dabei einen tollen 11.Platz, nur kurz dahinter kam Sarah mit 3,67m und Mariam mit einer tollen konstanten Sprungserie von 3,15m. Leandro zeigte ebenso tolle, wie konstante Leistung seine Bestweite lag am Ende bei 3,32m.
Zum Schluss kam es zum Kräftemessen auf der 60m Strecke. Leandro ließ sich von der tollen Stimmung mitreißen und sprintete deutlich schneller als im Training und überzeugte mit einer sehr guten Zeit von 9,7 sec. Auch Mariam und Leni gaben in der letzten Disziplin nochmal alles. Sarah lief die Stecke in 9,2 und sicherte sich damit einen sehr guten 10. Platz, von insgesamt 25 Athletinnen.
Die erste Herausforderung der Saison haben die vier LAV’ler super gut gemeistert und können jetzt im Training sicherlich auf ihre fundierte Technik aufbauen, um im Verlauf des Jahres weitere tolle Wettkämpfe zu absolvieren.

Ausflug zur Schlittschuhbahn

Auch 2020 organisierte der Jugendausschuss wieder einen Ausflug für die Kinder und Jugendlichen ab U12 zur Eisbahn nach Mainz. Obwohl kurzfristig noch viele krankheitsbedingt absagen mussten, kamen 24 Teilnehmer/innen und nutzten die Gelegenheit mit Freunden aus dem Training und der Familie einen schönen und vor allem sportlichen Nachmittag zu verbringen.
Es wurden fleißig Runden auf dem Eis gedreht. Schnell waren alle sehr sicher auf den Kufen unterwegs und wagten sich nach und nach sogar an kleine Kunststücke, übten Pirouetten oder versuchten auf einem Bein, oder rückwärts zu fahren, ohne hinzufallen. Auch das ein oder andere rasante Wettrennen, spannende und lustige Verfolgungsjagden durften nicht fehlen. Besonders schön war, dass die LAV’ler, unabhängig von Alter und Trainingsgruppe, gemeinsam Spaß hatten, sich gegenseitig halfen, Kontakte knüpften und zusammen einen tollen Nachmittag verbrachten.
Für viele ging die Zeit auf dem Eis viel zu schnell vorbei.

DSC02851

Bastelnachmittag

Das einzige, was die 12 Kinder im Alter zwischen 5 und 10Jahren wussten, als sie am 16.11. in die AWO kamen, war, dass sie Plätzchen backen würden. Doch unter dem Motto „Ein Glas voll Plätzchen“ fiel noch viel mehr. Organisiert von den Jugendlichen unseres Vereins wurde es für alle Kinder ein wunderschöner Nachmittag, der die erste vorweihnachtliche Stimmung mit sich brachte. Gut gelaunt wurden drei verschiedene Plätzchensorten gebacken und im Anschluss aufwendig dekoriert.

Upcycling war das Thema, so wurden aus alten Einmachgläsern wunderschöne Keksgläser gebastelt. Der Deckel der alten Weckgläser wurde mit einem schönen Keramikknopf versehen, den die Kinder selbst anschrauben durften. Anschließend wurde das Glas mit Stoffbändern verziert und mit Aufschriften, wie „Kekse“, „Für dich!“ oder „100% selbstgemacht“ individuell mit einer Window-Clour Tupftechnik beschriftet. Die Kinder waren mit viel Eifer und Kreativität am Werk.
Die sehr gut mit Plätzchen gefüllten Gläser wurden stolz den Eltern präsentiert als diese nach 4 Stunden ihre Kinder wieder abholten.
Wir vermuten, dass die Füllung der Gläser nicht lange halten wird, aber sie können ja zum Glück immer wieder aufgefüllt werden.
Es war ein super schöner Nachmittag, der auch den vielen Helfern sehr viel Spaß gemacht hat. Herzlichen Dank für eure Unterstützung!

DSC_6964

LAV wieder dabei

Kreis-Waldlaufmeisterschaften

Seit langem starteten erstmals wieder LAV-Sportler bei den Kreis Waldlaufmeisterschaften im Gonsenheimer Wald. Am 24.03.19 bewiesen die 4 Athleten der Altersklasse U14 über die 1100m ihre Laufstärke und zeigten dem starken Teilnehmerfeld und den stolzen Eltern, dass sich die zwei Sondertrainingseinheiten im Wald gelohnt hatten.
Die motivierten Sportlerinnen Chiara Leister (W13), Sofie Reitz (W12) und Theresa Ostermann (W12) gingen als erste an den Start. Trotz kleiner Rempeleien gelang allen drei ein guter Start, sie setzten sich durch und fanden ihre Position im großen Teilnehmerfeld. Nun begann für die ebenso aufgeregten Trainer und Eltern das Warten. Doch nach nur 3;40min waren die ersten Sportler zu sehen. Die drei LAV Läuferinnen hatten ihre guten Positionen halten können.
So legte Theresa Ostermann einen beeindruckenden Endspurt hin, überholte noch auf der Zielgeraden eine Gegnerin und sicherte sich einen guten 5. Platz mit 4;27min. Ebenso herausragend liefen Chiara Leister und Sofie Reitz, die ihre Zeiten aus dem Training unterboten und mit 4;45 und 4;46 kurz hintereinander ins Ziel kamen. Sie wurden mit einem guten 6. und 8. Platz in der jeweiligen Altersklasse belohnt.
Durch die guten Leistungen der Mädchen angespornt ging Elija Meillan (M12) hoch motiviert an den Start. Von Anfang an konnte er in der Führungsgruppe gut mithalten. Auch auf der Zielgeraden verteidigte Elija durch einen sehr guten Endspurt seinen 2. Platz, sodass er verdient mit einer neuen Bestleistung von 4;02 min. Vize-Kreismeister wurde.
Müde, aber glücklich und stolz machte sich das LAV-Team, um einige Wettkampferfahrung reicher, wieder auf den Heimweg. Nach diesem gelungenen Saisonauftakt werden die Sportler/innen mit viel Motivation auf die nächsten Wettkämpfe hinfiebern.

IMG-20190324-WA0004